Konflikte – easy!

Mit Leichtigkeit private Konflikte lösen – ist das möglich?


Die erste Runde des Onlinekurses läuft vom 22. Februar bis 21. März 2021. Du kannst dich jetzt schon auf die Warteliste für die nächste Runde setzen lassen.

Konflikte easy! - Sonnenaufgang an einem See


Private Konflikte? Ich doch nicht! Vielleicht doch:

  • der Partner lässt ständig und überall schmutziges Geschirr stehen
  • die beste Freundin sagt etwas, was mich sehr verletzt
  • die Eltern reden permanent in die Erziehung der Kinder rein
  • oder, oder, oder…

In diesem 4-wöchigen Online-Kurs lernst du, besser mit privaten Konflikten umzugehen. Du erfährst, wie du das Problem klar ansprichst, wie du Konflikte lösen und gleichzeitig die Beziehungen zu deinen Liebsten stärken kannst. 

Du lernst verschiedene einfache und praktische Möglichkeiten auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation, um einen aktuell für dich anstehenden privaten Konflikt zu lösen. Quasi nebenbei verbesserst du insgesamt deine Fähigkeit mit Konflikten umzugehen.

Löse deine Konflikte – easy!


Was hast du davon, am Kurs teilzunehmen?

  • Lerne besser mit Konflikten umzugehen
  • Erforsche, was dich dabei bewegt – und steh dazu!
  • Aktiviere deine Empathie
  • Löse Konflikte und stärke deine Beziehungen

Steck deine Energie nicht mehr in den Konflikt, sondern in die Lösung und in deine Beziehungen!

Für wen ist dieser Kurs?

Dieser Kurs ist für Menschen, die es satt haben, einerseits Konflikte unter den Teppich zu kehren und schönzureden und andererseits immer wieder über die gleichen Themen zu streiten. Menschen, die endlich klar zu sich stehen wollen und dabei gleichzeitig die Beziehung beibehalten oder sogar verbessern wollen


Wann und wie findet der Kurs statt?

Der Kurs findet statt vom 22. Februar bis 21. März 2021. Alle Inhalte sind online verfügbar und können während der Kurszeit jederzeit genutzt werden.


Konflikte - easy!

Hallo, ich bin Judith Pfeiffer, AufblühCoach und introvertierte Bloggerin aus München.

Früher bin ich so ziemlich jedem Konflikt ausgewichen. Ich habe faule Kompromisse geschlossen oder habe gar nicht erst meine Meinung gesagt – alles um der Harmonie willen. Erst nach und nach habe ich erkannt, dass mir das selbst am meisten schadet.

Ich habe in den letzten Jahren sehr viel gelernt über Konflikte – vor allem im Rahmen meiner Ausbildungen in Gewaltfreier Kommunikation und Mediation. Ich traue mich jetzt viel öfter, Dinge anzusprechen, die mich stören. Meine Beziehungen sind dadurch eher gewachsen und inniger geworden.

Ich will dazu beitragen, dass Menschen lernen, mit Konflikten konstruktiv umzugehen.

Fragen und Antworten

Warum ist der Kurs kostenlos?

In der ersten Runde vom 22. Februar – 21. März 2021 wird der Kurs kostenlos sein. Als “Gegenleistung” bitte ich um konstruktives Feedback.

Das Feedback dient für mich dazu, die Inhalte des Kurses zu verfeinern und auf die Teilnehmer abzustimmen und auch meine Kursidee in der Praxis zu testen.

Wie läuft der Kurs genau ab?

Der Kurs startet am 22. Februar 2021 und dauert vier Wochen. Es wird voraussichtlich 1-2 kurze Videos pro Woche geben mit Erklärungen und Übungsaufgaben. Zusätzlich wird es jede Woche die Gelegenheit geben, Fragen zu stellen.

Zusätzlich gibt es eine Facebook-Gruppe für den Austausch der Teilnehmer untereinander.

Wieviel Zeit muss ich für den Kurs einplanen – und wann?

Dein Leben findet auch außerhalb vom Kurs statt – das ist mir bewusst. Ich werde versuchen, die wöchentlich 1-2 Videos kurz zu halten – 15-20 min etwa. Ich schätze, dass du noch mal dieselbe Zeit brauchst um die Aufgaben für dich durchzugehen. Du kannst dir natürlich auch mehr Zeit nehmen.

Facebook-Gruppe? Muss das sein?

Vielleicht möchtest du generell nichts mit Facebook zu tun haben, oder vielleicht hast du schlechte Erfahrungen mit Facebookgruppen gemacht?

Ich stehe Facebook durchaus kritisch gegenüber, aus verschiedenen Gründen. Gleichzeitig habe ich bisher viele gute Erfahrungen gemacht in Facebook-Gruppen parallel zu einem Onlinekurs: die TeilnehmerInnen lernen sich kennen, es entsteht ein Austausch untereinander, die Motivation dran zu bleiben ist höher, die TeilnehmerInnen lernen auch an den Beispielen der anderen viel und Fragen können schneller, einfacher und direkter geklärt werden.

Deshalb empfehle ich allen TeilnehmerInnen, aktiv in der Facebook-Gruppe mitzumachen, um möglichst viel vom Kurs zu profitieren. Eine Empfehlung – kein Muss.

Wie läuft das mit der Anmeldung?

Sobald du dich in das Formular auf meiner Webseite eingetragen hast, bekommst du eine email mit einem Link über meinen email-Anbieter “MailerLite” (bitte schau auch in den Spam-Ordner!). Um dir emails schicken zu dürfen, brauche ich dein Einverständnis und das gibst du mir mit dem Klick auf diesen Link.

Ich schaue die Anmeldungen alle paar Tage durch und füge dich zum Kurs hinzu – zumindest dann, wenn ich den Eindruck habe, die Anmeldung ist von einem echten Menschen mit tatsächlichem Interesse aktiv am Kurs teilzunehmen. Du bekommst dann eine Willkommens-email zum Kurs und weitere Infos.

In welcher Form und in welchem Umfang wird das Feedback erwartet? Und wofür wird das Feedback verwendet?

Ich schicke gegen Ende jeder Woche einen Link zu einem kurzen Fragebogen – ähnlich wie bei der Anmeldung gibt es dort etwa 3-5 Fragen. Wie ausführlich du antwortest, ist natürlich dir überlassen.

Das Feedback werde ich vor allem verwenden um die Inhalte der folgenden Woche zu planen. Aus meinem Grobkonzept entsteht also während des Kurses, wie die Inhalte dann genau aussehen – so wie es für die TeilnehmerInnen am hilfreichsten ist.

Und natürlich fließt das Feedback auch in die nächsten Runden des Kurses ein.

Positives Feedback, vor allem am Kursende (“Testimonial”), werde ich auch für die Werbung zu künftigen Runden des Kurses verwenden – selbstverständlich kann jedeR TeilnehmerIn selbst entscheiden, ob sie dabei mit Namen genannt werden möchte oder nicht.

Jetzt auf die Warteliste

Ich informiere dich dann, sobald eine neue Runde startet.