“Das” Buch über Gewaltfreie Kommunikation

Wenn mich jemand nach Buchempfehlungen zur Gewaltfreien Kommunikation fragt, ist meine Gegenfrage meist “kennst du das Buch von Rosenberg schon?” Ich meine damit das Standardwerk von Marshall B. Rosenberg “Gewaltfreie Kommunikation. Eine Sprache des Lebens“. Dieses Buch empfehle ich auch, wenn jemand seine Beziehungen verbessern will oder mit Konflikten besser umgehen möchte.

Inhalt

Kurz zusammengefasst beschreibt das Buch, wie Missverständnisse entstehen, wie sich Konflikte hochschaukeln – und wie es anders gehen kann, wenn man Menschen oder Situationen mit einem Interesse an der menschlichen Beziehung und mit der Intention von Verständnis anschaut.

Hier ist ein Überblick über einige der Inhalte:

  • wie Kommunikation oft dazu beiträgt, dass Verständnis und Mitgefühl blockiert wird
  • was Beobachtungen von Interpretationen unterscheidet
  • warum es wichtig ist, Gefühle auszudrücken und Verantwortung für die eigenen Gefühle zu übernehmen
  • um etwas bitten, das das eigene Leben bereichert
  • Kraft der Empathie – sich mit Verständnis und Wohlwollen sich selbst und anderen Menschen zuwenden.
  • Ärger vollständig ausdrücken – Ursache und Auslöser trennen, die Rolle von Empathie und Zeit
  • die schützende Seite der Macht – wann und wie es wichtig ist, Macht auszuüben
  • Wertschätzung ausdrücken

Ich finde, Rosenberg schafft es, das alles eingängig und schlüssig zu beschreiben. Das gefällt mir daran so – es ist nicht kompliziert. Die Umsetzung braucht einige Übung und ein sich einlassen auf Neues. “It’s simple, but not easy” (es ist einfach zu verstehen, aber nicht leicht umzusetzen)

Meine Highlights

Mir gefallen in diesem Buch die sehr anschaulichen Beispiele gut. Teils Dialog, teils erzählt, viel aus Rosenbergs eigenem Leben oder aus seiner Arbeit.

Besonders im Gedächnis geblieben sind mir mehrere Geschichten, in denen jemand Rosenberg verbal angegriffen hat und seine Beschreibung wie er innerlich damit umgegangen ist – und wie er dann schließlich im Außen darauf reagiert hat.

Den Schreibstil finde ich angenehm leicht und locker und lebendig. Ich habe selten ein Sachbuch gelesen, dass sich für mich so flüssig liest. Anmerkung: ich beziehe mich auf die Englische Ausgabe, die deutsche Übersetzung habe ich bisher nicht gelesen. Ich gehe davon aus, dass die Qualität der Übersetzung sehr hoch ist. Die Übersetzerin Ingrid Holler ist selbst langjährige GFK-Trainerin (ich habe bei ihr meine Coaching-Ausbildung gemacht) und sie hat für Rosenberg auch live auf Workshops übersetzt.

Ein weiteres Highlight im Buch: einige Liedtexte bzw. Gedichte, die den Inhalt des jeweiligen Kapitels auf poetische Weise zusammenfassen. Zum Beispiel “words are windows or they’re walls…try to listen through my words, to the feelings that we share” (etwa: Worte können Fenster oder Mauern sein… versuche hinter meine Worte zu lauschen, zu den Gefühlen die uns gemeinsam sind).

Fazit

Wie schon gesagt: ein Standardwerk. Ich kann es zum lesen, zum wiederlesen und zum mal kurz nachschauen oder blättern empfehlen.

Das Buch ist überall im Buchhandel erhältlich – meine Empfehlung: am besten bei lokalen Buchläden online oder telefonisch bestellen.

Anmerkung: ich stehe in keinerlei wirtschaftlicher Beziehung zu Autorin oder Verlag o.ä., das ist eine reine Empfehlung aus eigenem Antrieb – weil ich das Buch gut finde.

"Das" Buch über Gewaltfreie Kommunikation
Ich habe selbst nur die Englische Ausgabe.

Schreibe einen Kommentar